Verwendungsnachweis für SAP BW BPS

Ein Beitrag über BPS ist sicher etwas „Old School“. Der ein oder andere wird sich vielleicht sogar fragen was das gleich nochmal war. Andererseits ist das SAP BW Tool „Business Planning and Simulation“ noch bis Ende 2015 in der Wartung, bzw. Ende 2017 in der erweiterten Wartung. Auch wir haben immer mal wieder kleinere Aufgaben rund um BPS für unsere Kunden zu erledigen. Grund genug also die vielleicht letzte Neuentwicklung der FIVE1 in diesem Umfeld vorzustellen.

Für einen unserer Kunden haben wir eine Art Verwendungsnachweis für BPS Objekte entwickelt. Ausgehend von den Objekten in den verwendeten Webinterfaces wird ermittelt welche Objekte der Planning Workbench (BPS0) aufgerufen werden. Einstieg ist daher die Tabelle upwb_mdata. Hier kann nachgelesen werden welche Webinterfaces im System vorhanden sind. Das Webinterface selbst ist nicht ganz so einfach zu ermitteln. Durch folgende Methodenaufruf kann die notwendige Referenz auf das Webinterface an lr_application übergeben werden:

data: lr_application type ref to if_upwb_application,
lr_storage_mgr type ref to if_upwb_storage.

call function 'UPWB_GET_STORAGE'
IMPORTING
eo_storage = lr_storage_mgr.

lr_application = lr_storage_mgr->load(
is_app_name = l_name
ic_storage = cx_true ).

Die Applikation (lr_application) liefert wiederum über ihre Methode GET_COMPONENT_LIST die vollständige Liste der im Webinterface verwendeten Objekte mit allen Informationen wie im WebInterface Builder. Die so ermittelten Objekte können nun gegen die in der BPS0 vorhandenen Objekte geprüft werden. Folgende Tabellen enthalten die wichtigsten BPS Workbench Objekte:

UPF_BSTEPS – Planungssequenzen
UPC_AREA – Planungsgebiete
UPC_PLEVEL – Planungsgebiete
UPC_PACKAGE – Planungspakete
UPP_PARAM – Planungslayouts
UPF_PARAM – Planungsfunktionen
UPC_VAR – Variablen

Insbesondere gegenseitige Aufrufe von globalen und lokalen Planungssequenzen sind auszuprogrammieren. Im Bezug auf Variablen sollte auch auf die Verwendung in BPS Workbench Objekten geprüft werden. Treibt man das ganze auf die Spitze lassen sich sogar die korrespondierenden Funktionsbausteine der nicht mehr benötigten BPS-Variablen ermitteln.

Viel Spaß beim Nachbauen, andernfalls freuen wir uns immer über Ihren Anruf.


Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*