Upgrade auf BW 7.3 und altes Berechtigungskonzept?

„Im zukünftigen Release BW 7.3 wird das alte BW 3.5 Berechtigungskonzept technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.“ So zu lesen beispielsweise in SAP Hinweis 1125108 (Anmeldung erforderlich). Dieser kleine Satz kann weitreichende Folgen haben die es bei einer geplanten Migration auf BW 7.3 zu berücksichtigen gilt, sollten sie noch das alte Berechtigungskonzept im Einsatz haben. Obwohl letzteres von der SAP offiziell bereits ab der Version 7.0 nicht mehr vom Support unterstützt wird scheuen bis heute viele Kunden den Schritt hin zum neuen Konzept.

Ab BW 7.3 muss dies nun zwingend angegangen werden. Beispielsweise können sonst nach dem Upgrade keine BEx Queries mehr ausgeführt werden. Steht unter SAP BW 7.0 noch die Möglichkeit zur Verfügung zwischen neuem und alten Berechtigungskonzept zu wählen, so steht diese Möglichkeit im neuen Release nicht mehr zur Verfügung.

Migrieren Sie also erst unter BW 7.3 steht Ihnen eine wichtige Option als Fall-Back Szenario nicht mehr zur Verfügung. Daher führen Sie nach Möglichkeit die Migration bereits vor dem Upgrade durch, wenn Ihr System bereits Release SAP NetWeaver 7.0 hat.

Egal ob Sie die Migration manuell oder mithilfe des Programms RSEC_MIGRATION durchführen wollen, planen Sie ausreichend Zeit für Nacharbeiten und vor allem zum Testen ein. Eine Migration der Analyseberechtigungen von BW 7.0 auf 7.3 stellt dann keine Herausforderung mehr dar. Durch eine einfache, rein technische Konvertierung werden die 7.0 Analyseberechtigungen zu so genannten TLOGO-Objekten. Dadurch können Analyseberechtigungen künftig einfacher transportiert werden.


Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*