SAP HANA wird erwachsen. SAP ergänzt HANA um neue ETL-Verfahren.

SAP HANA „Enterprise Information Management“ (EIM) heißt das Toolset welches alle bisherigen Wege Daten nach HANA(!) zu übertragen zukünftig ersetzen soll. D.h. insbesondere aber nicht, dass die individuellen Tools nicht weiter entwickelt und weiter verwendet werden können. Mit SAP HANA EIM lassen sich Daten aus unterschiedlichsten Systemen nach HANA replizieren oder transformieren. SAP spricht hier von der „Smart Data Integration“ (SDI). Eine Transformation kann dabei auch Schritte zur Daten-Bereinigung und -Anreicherung mit Hilfe der Komponente „Smart Data Quality“ (SDQ) enthalten. Neben dem klassischen Batchbetrieb stehen Real-Time- und Streamingverfahren zur Verfügung.

YouTube Preview Image

HANA Smart Data Integration (SDI) erweitert den Application Function Modeler (grafisches Interface um Algorithmen aus den Application Function Libraries auszuführen) um neue Knoten für typische Datenbereitstellungsaufgaben (Tasks) wie Pivot, Lookups, Tabellenabgleich, oder Datenhistorie erhalten (einfügen oder überschreiben). SAP liefert Adapter zur Datenbereitstellung aus Systemen wie bspw. IBM DB2, Oracle, Microsoft SQL Server, OData, Hadoop und Twitter oder natürlich auch SAP HANA dazu aus. Ein Adapter-SDK, zur Erstellung eigener Adapter steht ebenfalls zur Verfügung. SAP HANA Smart Data Access kann auch zur virtuellen Anbindung von entfernten Quellen in Echtzeit herangezogen werden. HANA SDI stellt dafür eine Web-basierte Entwicklungsumgebung zur Datenreplikation (in Echtzeit) bereit.
SAP SDI kann auch in Verbindung mit dem System Landscape Transformation Replication Server (SLT) verwendet werden. So können via SAP SLT Daten in Realtime aus (ABAP-basierten) SAP-Systemen nach HANA repliziert werden. SAP SDI erlaubt das Monitoring der Datenbereitstellungs-Agenten, Remote Subscriptions und Tasks im HANA Cockpit. SAP SLT wird in diesem Fall also durch SAP SDI um sinnvolle Funktionen ergänzt.

HANA Smart Data Quality ist in der Lage in Realtime Datenbereinigung, Adressenbereinigung und geographische Datenanreicherungen durchzuführen. Dies geschieht innerhalb einer intuitiven Oberfläche zur Datenflussmodellierung direkt im SAP HANA Studio.

Ein einfacher Usecase für SAP HANA EIM könnte bspw. also sein, Daten von einem RSS-Feed wie bspw. CNN zu lesen und, sollte der Begriff „SAP“ enthalten sein, den Artikel in einer HANA-Tabelle zu speichern. Als Datenquelle kommt in diesem Szenario der Hana Smart Data Access Adapter in Frage.

YouTube Preview Image

SAP HANA Smart Data Access ist eine Datenvirtualisierungstechnologie welche dynamische Datenabfragen aus heterogenen relationalen und nicht relationalen Datenkbanksystemen wie bspw. Hadoop, SAP Sybase ASE oder auch aus RSS-Feeds bietet. SAP HANA Smart Data Access erzeugt virtuelle Tabellen auf den Quellen und liest Daten in der Folge immer von dort. Eine automatische Datentypkonvertierung ermöglicht das Mappen von Datentypen der über SAP HANA Smart Data Access angeschlossenen Datenbanken auf SAP-HANA-Datentypen.

SAP HANA EIM 2015 FIVE1
Quelle:SAP

HANA verwendet zum Lesen der Quellen immer auf JAVA basierende Adapter. Solche Adapter können, JAVA-Kenntnisse vorausgesetzt, über das mit HANA SDI ausgelieferte SDK auch selbst entwickelt werden. Zur Realtime-Datenanbindung wurde SQL-Skript um ein neues SQL-Skript-Statement „create remote subscription >name< using (select * from >eine virtuelle Tabelle< where ...) target [ table | task | procedure ] >gewünschtes Ziel<" erweitert. Sobald auf diese Weise eine Verbindung aktiviert wurde prüft der Adapter die Quelle kontinuierlich auf Änderungen. Wie genau der Adapter die Änderungen in der Quelle ermittelt ist Sache des Adapter-Entwicklers. Dem Entwickler stehen unterschiedlichste Change-Types wie Insert, Update, Delete, Truncate, Upsert, eXterminate und Replace zur Verfügung um zu definieren wie mit (neuen) Datensätzen aus der Quelle verfahren werden soll. Der sich der Datenbereitstellung über die HANA SDI Adapter anschließende Datenfluss wird direkt im HANA Studio erstellt. Im folgenden Beispiel wurde nach der Datenquelle eine einfache Transformation zur Zieltabelle angelegt. SAP HANA EIM 2015-2 FIVE1
Quelle:SAP

SAP EIM ist ab SAP HANA SPS9 verfügbar.

Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*