SAP Cloud for Planning

Ja, Sie haben richtig gelesen. Die SAP hat auf der SAP TechEd in Berlin ziemlich überraschend ein weiteres Planungstool präsentiert. Die SAP Cloud for Planning wurde erstmalig im Oktober 2014 auf der SAP Conference for EPM in Chicago vorgestellt und für das erste Halbjahr 2015 angekündigt. Zuvor war in Fachkreisen über einen Zukauf von anaplan spekuliert worden.

YouTube Preview Image

Die SAP Cloud for Planning ist ein vollständig Web-basiertes Planungstool. Es läuft selbstredend auf der SAP HANA Cloud Plattform. Das angestrebte Ziel der SAP ist es mit der SAP Cloud for Planning eine moderne Planungslösung in der Cloud anzubieten welche das Look & Feel einer Konsumenten-App auf eine Geschäftsanwendung überträgt. Das scheint durchaus gelungen. SAP verspricht einen „natural flow“ der Informationen zwischen Planung und Analyse. Dafür wurde neben Reportingfunktionalitäten im SAP Fiori-Stil eine Art Messenger integriert. So funktioniert die Zusammenarbeit nicht nur im Browser, sondern dank einer entsprechenden App auch optimiert für mobilen Endgeräte. SAP Business Planning and Consolidation (SAP BPC) Kunden können in besonderem Maße von der neuen Lösung profitieren. Dank bidirektionaler Verbindung können sie ihre Planzahlen mit der SAP Cloud for Planning austauschen.

Welche Rolle die SAP HANA Cloud for Planning ab der Verfügbarkeit im nächsten Jahr tatsächlich spielen wird bleibt abzuwarten. Das Tool zur Abbildung einer vollständigen Unternehmensplanung dürfte auf Sicht noch nicht gelingen. Man darf aber davon ausgehen, dass das Tool die Vorteile von SAP HANA im Umgang mit großen Datenmengen wird ausspielen können. Im besten Fall könnte das Tool sogar in der Lage sein die dezentralen, meist Excel-basierten Insellösungen Geschichte werden zu lassen. Dabei wird die entscheidende Frage sein, wie einfach die Inbetriebnahme, insbesondere die Integration von SAP ERP und SAP BW Daten funktionieren wird. Nicht zuletzt wird auch das zuletzt häufig überreizte Pricing der SAP über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Ganz grundsätzlich sollte der Schritt in die Cloud in jedem Anwendungsfall wohl überlegt sein.

Strategisch ist der SAP in jedem Fall ein großer Wurf gelungen. Als selbsternannte Cloud-Company muss man in der Lage sein auch für die Cloud optimierte Applikationen zu entwickeln und bereitzustellen (und nicht nur Desktop- Anwendungen in die Cloud zu laden).

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*