SAP BO Design Studio Team: Erstes Feedback

Nach den ersten Tagen sind wir von den Möglichkeiten des SAP BO Design Studio 1.1 sehr angetan. Gut vordefinierte Themes für Rich-Clients (für Internet-Browser auf herkömmlichen Computern) sowie für das iPad und iPhone sind standardmäßig mit dabei und bieten dem Einsteiger oder Self-Service-Anwender einen soliden Rahmen. In diesem Zuge haben wir direkt noch einen Schritt weiter in die Zukunft gedacht und beschäftigen uns mit dem Upgrade des BO-Servers auf BO 4.1.

FIVE1 Design Studio 1.1 Screenshot ipad

Nicht kleckern, sondern klotzen: Um die überall propagierte Schnelligkeit, vor allem bereits im sog. Design-Modus (also der Erstellung des Berichts) zu überprüfen, haben wir unser Testsystem mit praxisnahen Verkaufsdaten über 4 Jahren und insgesamt knapp 1,2 Mio. Belegen gefüttert. Die aggregierten Werte fragen wir über die Query ab. Die Beleg-Nummern als freies Merkmal brachten uns darauf, dass es eine Begrenzung von 500.000 Zellen gibt. Der Design-Modus zeigt sich davon unbeeindruckt und ist nach wie vor schnell unterwegs. Weiter haben wir Berechnungen im Bericht durchgeführt, die zur Laufzeit ausgeführt werden (basierend auf Script-Variablen) und abhängig von Einschränkungen agieren.

Wie bleiben dran! FIVE1

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*