Neue Version der FIVE1 Kommentierungslösung für SAP Design Studio noch im ersten Quartal 2017

Aggregation von Kommentaren über ein Merkmal und zu einem Hierachieknoten, die Kommentierung von InfoCharts, sowie der völlig neue „Dialogue Mode“ sind die Highlights unserer neuen Version von FIVE1 CS5. Die neue Version wird noch im ersten Quartal 2017 allgemein verfügbar sein.

Die Aggregation von Kommentaren stellt eine zentrale Anforderung vieler Unternehmen dar. Unsere Kommentierungslösung unterstützt deshalb nun neben der Aggregation über ein Merkmal auch die Aggregation an einem Hierarchieknoten. Alle Kommentare der „darunter liegenden“ Hierarchieknoten können so direkt am Knoten angezeigt werden.

Mit dem FIVE1 CS5 „Dialogue Mode“ machen wir den ersten logischen Schritt unsere Lösung zur Collaboration Suite weiter zu entwickeln. Wir glauben, dass kontextsensitive Informationen erst dann ihren vollen Wert entfalten können, wenn sie mit anderen geteilt werden.

In diesem Modus wird es erstmals möglich sein einen Kommentarverlauf sichtbar zu machen. Wird die neue Darstellung gewählt, so wird zu einem Kontext nicht länger nur ein einzelner Kommentar, bzw. eine Wahrheit angezeigt. Vielmehr wird der Kommentar mit Bezug zum Benutzer und mit dem letzten Änderungsdatum abgelegt. So kann stets nachverfolgt werden wer wann welchen Kommentar erfasst hat. Erfassen unterschiedliche Personen Kommentare zum gleichen Kontext, so wird, wie in einem Chatfenster, zwischen den Kommentaren der beteiligten Personen unterschieden.

DIALOGUE_Mode

Jedem Kommentar kann ein Status zugewiesen werden. Welcher User einen Status setzen darf kann ebenso eingestellt werden, wie die Berechtigung zum anzeigen oder ändern des Kommentars selbst. Die Prozesslogik dahinter kann völlig frei im SAP BW Backend hinterlegt werden. Die Berechtigungslogik wird mit Hilfe von SAP Berechtigungsobjekten abgebildet, so dass diese problemlos in Ihre bestehenden Userberechtigungen aufnehmen können.

Neu ist auch die im „Dialogue Mode“ integrierte Suchfunktion. Kommentare können nach Freitext thematisch durchsucht und über einfache Filter weiter eingegrenzt werden. So können bspw. nur Kommentare in einem bestimmten Zeitraum, von einer bestimmten Person oder in einem bestimmten Status angezeigt werden.

Ein weiteres Highlight ist die out-of-the-box Kommentierung von InfoCharts. Mit Design Studio 1.6 wurde eine neue Chart-Komponente eingeführt, der so genannte InfoChart. Im Unterschied zu den „alten“ Chart Typen können InfoCharts unabhängig vom Initial View konfiguriert werden. So können jetzt Dimensionen, völlig unabhängig davon ob sie in den Zeilen oder Spalten des Initial Views angeordnet wurden, in verschiedenen Chart Bereichen verwendet werden. Neue Chart-Typen werden künftig immer vom Typ InfoChart sein. Insbesondere werden also alle neuen Chart Funktionen der SAP nur noch für InfoCharts entwickelt werden.

FIVE1 CS5™ ist die einfach zu nutzende Kommentierungslösung für Ihre Unternehmensdaten. Gerade in Controlling- oder Planungsprozessen müssen Informationen immer wieder mit manueller Intelligenz versehen werden. Sei es durch einen hilfreichen Kommentar oder durch eine zusätzliche Information, die so im System noch nicht vorhanden war. Auch das Festlegen von Maßnahmen ist ein typischer Use-case für FIVE1 CS5. Gerade bei Prozessen, in denen es stark auf die Interpretation von Information ankommt, ist dies sehr hilfreich. Wir glauben, dass erst durch die Kombination von systematisch ermittelten und manuell erfassten Informationen es gelingen kann eine unternehmensweit verständliche Sicht auf die Bereiche des Unternehmens zu etablieren.

FIVE1 CS5 ist in das Werkzeug SAP Design Studio integriert. Damit setzen wir auf der von SAP empfohlenen Plattform für Web-Reporting, Planung und Dashboarding auf. Mit dem SAP Design Studio sind Sie in der Lage anspruchsvolle Anwendungen auf einer für die meisten Endgeräte geeigneten Technik umzusetzen.
Nach einmaliger Installation der Lösung von FIVE1 sind Sie dann in der Lage per Drag & Drop beliebige Anwendungen um manuelle Intelligenz zu erweitern, ohne dass im Backend Anpassungen notwendig wären. Die zentrale Datenhaltung erfolgt im SAP BW.

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*