FIVE1 CS5 V2.0 erreicht ALPHA Status

FIVE1 CS5 ist die benutzerfreundlichste Kommentierungslösung für Planung und Reporting auf SAP BW Basis mit zentraler Datenspeicherung.
FIVE1 CS5 V2.0 BETADas Frontend von FIVE1 CS5 ist vollständig in HTML5 entwickelt und nahtlos in das SAP Design Studio integriert. Die Kommentare können beliebig lang und nahezu beliebig formatiert werden. Bei der Verwendung von FIVE1 CS5 sind keine Anpassungen im Backend notwendig. Insbesondere ist kein spezielles Datenmodell erforderlich. Die FIVE1 CS5 Frontendwerkzeuge bestehen aus zwei Komponenten. Der Editor Component und der Crosstab Component.

Die FIVE1 CS5 Editor Component ermöglicht die Kommentierung eines einzelnen inhaltlichen Bezugspunkts. Das kann ein Bericht, ein Diagramm, eine Berichtsmappe, ein einzelner Datensatz oder ähnliches sein. Auch die Kommentierung einzelner Punkte innerhalb eines Diagramms kann so realisiert werden.

Mit der FIVE1 CS5 Crosstab Component können viele Kommentare zu unterschiedlichen inhaltlichen Bezugsgrößen gleichzeitig auf dem Bildschirm dargestellt werden. Beispielsweise alle Kommentare eines Kostenstellen-Hierarchie-Knotens oder alle Kommentare zu einer Menge von Kunden.

Die FIVE1 CS5 Crosstab Component ist keine eigenständige Komponente. Sie erweitert die Original SAP Crosstab um Kommentierungsfunktionen. So ist sicher gestellt, dass jetzt und auch in Zukunft keine Funktion der Design Studio eigenen Crosstab nicht zur Verfügung steht. Auch in bestehenden Anwendungen müssen so keine Komponenten getauscht, sondern lediglich die bestehenden modifiziert werden.

In der neuen Version wurde die FIVE1 CS5 Crosstab Component noch einmal deutlich verbessert. Die Kommentare werden nun stets in vollem Umfang tabellarisch neben den Zahlen angezeigt. Auf Wunsch kann die maximale Höhe und Breite auch vorgegeben werden. Es sind nun auch mehrere Kommentarspalten in einer Tabelle möglich. Diese sind an beliebige Stelle als Spalte frei positionierbar.
Die Kommentare werden nun asynchron und nur für den sichtbaren Bereich geladen. Der Datentransfer wurde so noch einmal deutlich optimiert.

Mittels neuer Design Studio Script Befehle ist eine Interaktion mit den FIVE1 CS5 Funktionen möglich. Das schließt auch andere Design Studio Komponenten mit ein. So können sogar andere als durch die automatische Schlüsselfelder-Erkennung ermittelten Werte als Bezugsgrößen für die inhaltliche Zuordnung der Kommentare herangezogen werden.
FIVE1 CS5 V2.0 BETA Designtime FIVE1 CS5 unterstützt als Datasource nun neben Multiprovidern, Cubes, DSOs und Queries auch Aggregationsebenen. Das Erkennung und Auflösung von Klammerung wurde verbessert. Query-Strukturen, wie eingeschränkte Kennzahlen werden nun ebenfalls ausgewertet. BEx Variablen werden nun bei der Schlüsselerkennung berücksichtigt, sogar bei der Verwendung innerhalb von eingeschränkten Kennzahlen.

Optional kann in der neuen Version von FIVE1 CS5 nun auch zusätzlich zur Ablage im FIVE1 CS5 Repository eine Speicherung der Kommentare in einem beliebigen DSO vom Typ „direktes Schreiben“ erfolgen. Bis zu 250 unformatierte Zeichen pro Zielfeld der mittels FIVE1 CS5 erfassten Kommentare können so pro Zielfeld bereits heute ohne Zusatzaufwand in allen SAP Frontendtools angezeigt werden (setzt BW 7.4 ab SP8 und ggf. eine bestimmte Version des jeweiligen Frontendtools voraus). Als Projektlösung sind einer Weiterverwendung in allen SAP und Nicht-SAP Frontendtools praktisch keine Grenzen gesetzt.

Zu jedem Kommentar wird nun gespeichert von wem und wann dieser erfasst oder zuletzt modifiziert wurde. Voraussichtlich ab Q1.2016 wird es dann auch möglich sein eine komplette Kommentar-Historie zu jedem einzelnen inhaltlichen Bezugspunkt aufzubauen.

Die allgemeine Verfügbarkeit der neuen Version der FIVE1 Kommentierungslösung FIVE1 CS5 ist für das dritte Quartal 2015 geplant.

Irrtum vorbehalten. Änderungen jederzeit und ohne Vorankündigung möglich

.

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*